// theuer + scherr, Mannheim

Analoge Entschleunigung – Ambrotypie, Fotografisches Innehalten (Stillhalten) in Zeiten digitaler Bilderflut

Artjom Uffelmann

Der Fotograf Artjom Uffelmann hat wolgadeutsche Wurzeln und kam in den 1990er Jahren aus Sibirien nach Deutschland. Das Verfahren der Ambrotypie, mit dem Uffelmann in erster Linie arbeitet, ist ein fotografisches Verfahren aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Das Bild wird auf einer mit Silbernitrat behandelten Glasplatte nach mehreren Sekunden Belichtungszeit mithilfe einer Eisennitratlösung fixiert und auf die Glasplatte gebannt. Chemische Lösungen und Teile der Fotoausrüstung fertigt der Künstler selbst. Nach jahrelangem Experimentieren beherrscht der Autodidakt meisterhaft das konzentriert- sensible Zusammenspiel der Substanzen und den perfekt austarierten Zeitablauf der erforderten Arbeitsschritte. Spielerisch verbindet er die 150 Jahre alte Technik häufig mit modernen Bildinhalten. Bei theuer + scherr zeigt Artjom Uffelmann retrospektiv Ausschnitte seines Schaffens.Einzelne Besucher können sich am Abend der Vernissage oder nach Terminvereinbarung von Artjom Uffelmann im Ambrotypieverfahren porträtieren lassen.


Vernissage: Fr 15.09.2017 // 19 Uhr
Ausstellung: 16.09.2017 – 06.10.2017
Mo – Fr 10 – 19 Uhr + Sa 10 – 16 Uhr


theuer + scherr
Friedrichsplatz 19 · 68165 Mannheim